NEWS

Ansicht Mängelmelder Heilbronn © Stadt Heilbronn

Vision Digitale Stadt Heilbronn 2030 – Reallabor Anliegenmanagement

Seit Mitte November können Bürgerinnen und Bürger in Heilbronn Anliegen im städtischen Mängelmelder eingeben und erhalten Rückmeldung zum Bearbeitungsstand. Ziel ist es, den Lebensraum “Stadt”für alle Menschen attraktiver zu gestalten. Durch Digitalisierung wird so die Effizienz der Verwaltung gesteigert. Auch das Verwaltungshandeln soll transparenter und nachvollziehbarer werden. WEITERLESEN

Anliegenkarte in Offenbach Bieber. In Offenbach Bieber findet bis 3.11.2020 eine Online-Beteiligung mit Crowdmapping statt. Die Bürger können dabei ihre Ideen für eine lebendige und zukunftsfähige Ortsmitte eingeben und bewerten. © mitreden.offenbach.de

Online-Beteiligung in Offenbach Bieber gestartet

Offenbach Bieber ist der einwohnerstärkste Stadtteil der hessischen Stadt im Rhein-Main-Gebiet. Um dort eine lebendige und zukunftsfähige Ortsmitte zu entwickeln, sind aktuell die Anwohnerinnen und Anwohner gefragt. Wo kann Biebers Mitte grüner werden? Wie soll die Mobilität in Bieber zukünftig aussehen? WEITERLESEN

Stadtansicht von Friedrichshafen. In der Bodenseestadt wird aktuell eine Online-Befragung zum ehemaligen Kasernengelände Fallenbrunnen durchgeführt. © CPKarhu, pixabay.com

Friedrichshafen: Online-Befragung zum „Zukunftsquartier Fallenbrunnen“

Das ehemalige Kasernengelände Fallenbrunnen in Friedrichshafen soll zum Zukunftsquartier umgestaltet werden. Im Südwesten des Geländes ist die Entwicklung mittlerweile größtenteils abgeschlossen. Für den Nordosten beginnt die Planung gerade. Dabei setzt die Stadt Friedrichshafen auf die Ideen und Meinungen ihrer Bürgerinnen und Bürger. WEITERLESEN

Anliegenkarte der Gemeinde Ortenberg im Oberen Niddertal. Auf dieser Karte konnten im Rahmen einer Online-Beteiligung zur Zukunft des Oberen Niddertals Ideen für Gemeinde und Region eingetragen werden. © oberes-niddertal-mitgestalten.de

Online-Beteiligung zur Zukunft des Oberen Niddertals erfolgreich beendet

Das Obere Niddertal ist eine interkommunale Kooperation der hessischen Gemeinden Ortenberg, Gedern und Hirzenhain. Das Gebiet ist Teil des Städtebauförderprogramms „Lebendige Zentren“, in dessen Rahmen aktuell ein Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept erarbeitet wird. Dafür stellen die Gemeinden Projekte und Maßnahmen zusammen, die innerhalb der kommenden zehn Jahre umgesetzt werden sollen. WEITERLESEN

Logo des Projekts "Stendal besser machen". Auf der Online-Plattform stendalbessermachen.de können die Bürger ab sofort ihre Ideen für die Stadt eintragen. © stendalbessermachen.de

Für mehr sozialen Zusammenhalt: „Stendal besser machen“ gestartet

Nachbarschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Lebensqualität erhöhen: So lauten die wichtigsten Ziele des gerade gestarteten Projekts „Stendal besser machen“. Die Freiwilligen-Agentur Altmark hat es in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung und der Körber-Stiftung ins Leben gerufen. Die Initiatorinnen und Initiatoren möchten die Bürgerschaft der Stadt Stendal mit dem Projekt dafür begeistern, sich nachhaltig für den sozialen Zusammenhalt in Stendal zu engagieren. WEITERLESEN