MÄNGELMELDER

Anliegenmanagement für Städte und Kommunen

Ob Schlagloch, defekte Straßenlaterne oder illegaler Müll: Für Städte und Gemeinden sind solche Missstände im öffentlichen Raum nicht nur Ärgernis, sondern zugleich auch ein Auftrag, diese möglichst umgehend zu beheben. Dabei können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung aber nicht überall zeitgleich sein und sind daher auf die Hilfe der Bürgerschaft angewiesen.

Mit dem Mängelmelder können Bürgerinnen und Bürger solche Anliegen direkt vor Ort mit dem Smartphone oder über das Webportal erfassen und mit aussagekräftigem Foto und exakter Standortposition an die Verwaltung übermitteln. Die Stadtverwaltung erhält diese Bürgerhinweise auf illegale Müllablagerungen, Gefahrenstellen im öffentlichen Raum oder Ähnliches standardisiert und entsprechend kategorisiert, um diese in einem internen Ticketmanagementsystem effizient zu bearbeiten und eine öffentliche Rückmeldung zu geben.

Zentrales Element unseres Anliegenmanagements ist die Anliegenkarte, auf der alle öffentlichen Anliegen sichtbar sind: Der Bearbeitungsstand ist dabei für Bürgerinnen und Bürger stets nachvollziehbar farblich mit einem Ampelsystem gekennzeichnet. Jede Statusveränderung ist öffentlich sichtbar und kann mit individuellen Kommentaren ergänzt werden. Die Verwaltung kann den Bürgerinnen und Bürgern damit transparent und öffentlich eine qualitative Rückmeldung zu ihrem jeweiligen Anliegen geben.

Wenn Bürgerinnen und Bürger die Mängelmelder-App (für Android und iOS) nutzen und sich dabei nicht innerhalb Ihrer Stadtgrenzen befinden, laufen die Meldungen in das bundesweite System. Nach einer ersten Prüfung durch das Mängelmelder-Team leiten wir diese Anliegen an die zuständigen Kommunen weiter, die über einen einfachen Link direkt öffentliche Rückmeldungen geben können. Der Mängelmelder ist damit in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzbar.

  • Effiziente Bearbeitung von Bürgeranliegen: Anliegen werden zentral dokumentiert und anhand der Kategorie automatisch an den richtigen Zuständigkeitsbereich übermittelt.
  • Eine erste Einschätzung der Sachlage kann anhand des Fotos vom Schreibtisch aus erfolgen. Eine „Erkundungsfahrt“ ist nicht mehr nötig. So können Arbeits- und Fahrtkosten eingespart werden.
  • Funktionen wie Textvorlagen, interne Aktenvermerke, Wiedervorlagen und Suchfilter erleichtern die Arbeit im System und vermeiden Fehler.
  • Ein Rollen- und Rechtekonzept bietet klare Strukturen.
  • Das System bietet auch Auswertungsmöglichkeiten, die zur Optimierung von Prozessen genutzt werden können.
  • Eigene Website im kommunalen Design z.B. mit Stadtwappen und städtischen Farben
  • Apps im individuellen Design
  • Eigens zugeschnittene Meldekategorien: Sie bestimmen, welche Themen gemeldet werden
  • Individuelle Abfrage von Zusatzinformationen wie z.B. Mastnummern in der Kategorie Straßenbeleuchtung
  • Gebietsspezifische Kategorien: Bestimmte Kategorien sind nur auf den entsprechenden Flächen auswählbar, z.B. Müll in Parkanlagen.
  • Gebietsspezifische Zuständigkeiten: In einer einzelnen Kategorie sind auf verschiedenen Flächen unterschiedliche Zuständigkeiten hinterlegt, z.B. Fachämter oder städtische Betriebe
  • Automatische Übertragung von E-Mails oder Inhalten von Kontaktformularen in das System über eine technische Schnittstelle
  • Hinterlegen von eigenem Kartenmaterial wie Luftbildern oder Karten mit Gemarkungsgrenzen

Der Mängelmelder stellt als Bürgerservice ein Beteiligungsangebot dar, das ohne großen Aufwand genutzt werden kann. Darüber hinaus bietet die wer|denkt|was GmbH auf der Beteiligungsplattform weitere Formate der digitalen Bürgerbeteiligung, wie beispielsweise Bürgerhaushalte, an.

Laura Stoppok, M.A.

Tobias Vaerst, M.A.

Bei Fragen zum Mängelmelder
stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Email: stoppok@werdenktwas.de
Telefon: 06151 – 62 915 57

Email: vaerst@werdenktwas.de
Telefon: 06151 – 62 915 52

Icon_software_werkzeuge

Software & Werkzeuge

• Modul Mängelmelder

Icon_beratung_begleitung

Beratung & Begleitung

• Prozessworkshop
• Anwenderschulung
• Aktivierung und Öffentlichkeitsarbeit
• Statistische Auswertungen