FACHKONFERENZ 2022

Fachkonferenz „Mobilität als Wegbereiter – Kommunaler Klimaschutz und Bürgerbeteiligung“

Auch in diesem Jahr setzen wir unsere beliebte Fachkonferenz-Reihe fort. Am 14. September 2022 präsentieren wir auf unserer Fachkonferenz positive Beispiele zur Bürgerbeteiligung beim Thema Mobilität. Wir zeigen, welche Möglichkeiten der Öffentlichkeitsbeteiligung es für Kommunen gibt. Zugleich wollen wir erörtern und mit Ihnen darüber diskutieren, welche Erfahrungen aus Beteiligungsprozessen zur Mobilität auf weitere Themen rund um den Klimaschutz übertragen werden können.

Denn: Weniger Autos in den Innenstädten, ein gut ausgebautes Radwegenetz, ein attraktiverer öffentlicher Nahverkehr – dies sind nur einige der Eckpunkte, die in den meisten Mobilitätskonzepten zu finden sind. Fast alle Kommunen erarbeiten derzeit solche Konzepte, beginnen bereits mit der Umsetzung oder entwickeln zumindest einzelne klimafreundliche Lösungen. Denn nachhaltige Mobilität ist das Gebot der Stunde. Dies gilt nicht nur mit Blick auf die derzeitigen Rekordpreise an den Tankstellen, sondern genauso in Anbetracht der Klimakrise. Doch nur wenn alle mitmachen, lassen sich Erfolge und ein echter Wandel erreichen. Gleichzeitig sind die Themen Mobilität und Klimaschutz erfahrungsgemäß stark umkämpft. Bürgerbeteiligung spielt daher eine wichtige Rolle, um gute Lösungen zu finden, Akzeptanz zu steigern und alle mitzunehmen.

Radfahrer auf Radweg. Symbolbild für Fachkonferenz Mobilität Klimaschutz und Bürgerbeteiligung

Daher stellen wir unsere diesjährige Fachkonferenz unter den Titel „Mobilität als Wegbereiter – Kommunaler Klimaschutz und Bürgerbeteiligung“. Wir präsentieren positive Beispiele zur Bürgerbeteiligung beim Thema Mobilität. Wir zeigen, welche Möglichkeiten der Öffentlichkeitsbeteiligung es für Kommunen gibt. Zugleich wollen wir erörtern und mit Ihnen darüber diskutieren, welche Erfahrungen aus Beteiligungsprozessen zur Mobilität auf weitere Themen rund um den Klimaschutz übertragen werden können.

Besuchen Sie unsere Fachkonferenz „Mobilität als Wegbereiter – Kommunaler Klimaschutz und Bürgerbeteiligung“ am 14. September 2022 im Georg Christoph Lichtenberg-Haus in Darmstadt. Freuen Sie sich auf Vorträge, Best-Practice-Beispiele und anregende Diskussionen. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!

Werfen Sie jetzt einen Blick auf das Tagesprogramm, die Fachvorträge und Diskussionsrunden sowie die Referentinnen und Referenten.

Hintergrund:

Mehr als 80 Prozent der deutschen Bürgerinnen und Bürger nehmen die globalen Klimaveränderungen als ein ernstzunehmendes Problem wahr. Die Mehrheit der Deutschen geht zudem davon aus, dass die Klimakrise große Auswirkungen auf das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben haben wird. Nachhaltige Mobilitätsangebote zu schaffen, ist dabei ein wichtiger und häufig erster Schritt. Das zeigt auch das Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung. Es sieht die Schaffung solcher klimafreundlichen Mobilitätsangebote vor. Entsprechend gibt es inzwischen viele Sonderprogramme und Fördermittel für Kommunen, die sie für ihre Mobilitätskonzepte und Mobilitätsprogramme beantragen können. Doch um langfristig und nachhaltig etwas zu verbessern, braucht es einen kompletten Mobilitätswandel. Kreative Lösungen alleine reichen nicht aus. Diese Lösungen müssen auch auf Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern stoßen.

Die Lösungen müssen daher alltagstauglich sein, um eine echte Alternative darzustellen. Dafür ist die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger gefragt. Jede und jeder Einzelne muss davon überzeugt sein, dass eine Änderung der Gewohnheiten notwendig ist. Die Bürgerinnen und Bürger müssen diese Änderung auch mittragen können. Dafür braucht es einen aufrichtigen Dialog und eine offene und bürgernahe Kommunikation über Wünsche, Bedenken und Bedürfnisse. Gute Bürgerbeteiligung ist somit äußerst wichtig. Wir möchten auf unserer Fachkonferenz „Mobilität als Wegbereiter – Kommunaler Klimaschutz und Bürgerbeteiligung“ beleuchten, wie effektive Bürgerbeteiligungsformate aussehen und welche Formate besonders geeignet sind. Wir zeigen verschiedene Praxisbeispiele, die als Best Practice auch Vorbildfunktion für andere Kommunen haben können. Dazu laden wir alle Interessierten aus Verwaltung, Politik und Wissenschaft ein.

Termin:
14. September 2022, 9-17 Uhr

Veranstaltungsort:
Georg Christoph Lichtenberg-Haus
Dieburger Straße 241, 64287 Darmstadt

Anfahrt:
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Zum Georg Christoph Lichtenberg-Haus gelangen Sie ab Hauptbahnhof Darmstadt (Westseite) mit der Bus-Linie F  in Richtung Oberwaldhaus. Fahren Sie bis zur Haltestelle Fasanerie – die Haltestelle befindet sich direkt vor dem Georg Christoph Lichtenberg-Haus.

Kontakt:
fachkonferenz@werdenktwas.de

Melden Sie sich jetzt an!