Ansicht Schwäbisch Hall - dort findet eine Befragung zur Mobilität statt - Umsetzung erfolgt in Kooperation mit der wer denkt was GmbH

Befragung zur Mobilität der Zukunft in Schwäbisch Hall angelaufen

„Gemeinsam mobiler“ – so lautet das Motto für das Mobilitätskonzept, das die Kommunen Michelbach, Michelfeld, Rosengarten, Schwäbisch Hall und Untermünkheim entwickeln. Ziel der Kommunen ist es, konkrete Maßnahmen für einen zukunftsfähigen und umweltfreundlichen Verkehr in der Region zu erarbeiten. Dabei sollen die Bürgerinnen und Bürger ihre Erfahrungen und Einschätzungen mit einbringen. Daher findet zwischen 12. Mai und 15. Juni 2022 eine Bürgerbefragung zum Mobilitätsverhalten statt. Für die Konzeption der Befragung zur Mobilität haben die fünf Kommunen die R+T Verkehrsplanung GmbH beauftragt. Die Durchführung der Online-Befragung findet in Zusammenarbeit mit der wer denkt was GmbH statt.

Wie bewegen sich die Bürgerinnen und Bürger in den Kommunen?

Die Kommunen Michelbach, Michelfeld, Rosengarten, Schwäbisch Hall und Untermünkheim möchten in Erfahrung bringen, wie das Mobilitätsverhalten der Bevölkerung aktuell aussieht und welche Verbesserungen nötig sind. Daher wurde nun in Zusammenarbeit mit der wer denkt was GmbH eine Online-Befragung gestartet. Diese findet einerseits als offene Befragung statt, bei der sich alle Interessierten einbringen können. Andererseits wurden 5.000 zufällig ausgewählte Haushalte angeschrieben und zu einer geschlossenen Befragung eingeladen. Die Teilnahme an beiden Befragungen ist noch bis zum 15. Juni 2022 möglich. Mehr als 500 Teilnahmen konnten dabei bereits innerhalb der ersten Woche insgesamt verzeichnet werden.

Ansicht Schwäbisch-Hall - dort findet eine Befragung zur Mobilität statt - Umsetzung erfolgt in Kooperation mit der wer denkt was GmbH
© pixabay.com

Befragung soll wichtigen Input für das Mobilitätskonzept geben

Wie beurteilen die Bürgerinnen und Bürger den Fußverkehr? In welcher Häufigkeit nutzen sie das Fahrrad oder den ÖPNV? Wie zufrieden sind sie mit dem ÖPNV oder der Parkraumsituation? Dies sind nur einige Fragen, auf die sich die Kommunen in und um Schwäbisch Hall Antworten von den Bürgerinnen und Bürgern wünschen. Zugleich geht es darum, zu erfahren, wie die Kommunen den umweltfreundlichen Verkehr fördern können. Welche Anreize müssen also her, damit die Bürgerinnen und Bürger häufiger das Rad oder den Bus nehmen? Im Rahmen der Bürgerbefragung zur Mobilität können die Bürgerinnen und Bürger ihre Einschätzungen in das neue Mobilitätskonzept einbringen und somit wichtige Impulse geben.

Das neue Mobilitätskonzept hat zum Ziel, Szenarien zu entwickeln und konkrete Maßnahmen zu benennen, wie das Verkehrssystem der beteiligten Kommunen zukunftsfähig und umweltfreundlich weiterentwickelt werden kann. Dabei werden alle Verkehrsarten berücksichtigt: der motorisierte Individualverkehr, der ÖPNV (Bus und Bahn), Fuß- und Radverkehr sowie alternative Konzepte wie Carsharing-Angebote. Ziel der Befragung ist es, die Wünsche und Ideen der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Mobilität zu erfahren und mit konkreten Maßnahmen daran anzuknüpfen. Die Ausarbeitung des Mobilitätskonzepts übernimmt die R+T Verkehrsplanung GmbH.