FACHKONFERENZ 2024: Referentinnen und Referenten

Foto Clara Utsch, Teamleiterin Bürgerbeteiligung & Bürgerengagement. Sie gehört bei der Fachkonferenz 2024 zu den Referentinnen und Referenten.

Foto: © Stadt Wuppertal

Clara Utsch ist seit 2017 für die Stadt Wuppertal tätig und leitet das Team Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement, das u.a. informelle Beteiligungsverfahren organisiert und die strategische Weiterentwicklung der Bürger:innenbeteiligung in Wuppertal verantwortet.

Foto von Nina Kotissek, Referentin für Bürgerbeteiligung bei der Stadt Wuppertal. Sie gehört bei der Fachkonferenz 2024 zu den Referentinnen und Referenten.

Foto: © Stadt Wuppertal

Nina Kotissek ist Referentin für Bürgerbeteiligung bei der Stadt Wuppertal. Die Sozialwissenschaftlerin leitet den Beirat Bürgerbeteiligung aus Verwaltung, Politik, Institutionen und gelosten Bürger:innen. Sie ist zuständig für die Durchführung des Bürger*innenbudgets und für die Beteiligung an Mobilitätsthemen und es ist ihr wichtig, unterschiedliche Zielgruppen zu erreichen. Im Team kümmert sie sich außerdem um die Ausbildung von Nachwuchskräften, damit Bürgerbeteiligung als Querschnittsthema in der Verwaltung verankert wird.

Foto von Isabelle Paul, Referentin für Bürgerbeteiligung im Team Bürgerbeteiligung & Bürgerengagement der Stadt Wuppertal. Sie gehört bei der Fachkonferenz 2024 zu den Referentinnen und Referenten.

Foto: © Stadt Wuppertal

Isabelle Paul ist Referentin für Bürgerbeteiligung im Team Bürgerbeteiligung & Bürgerengagement, das im Oberbürgermeisterbüro der Stadt Wuppertal angesiedelt ist. Federführend war sie für das Beteiligungsverfahren zum Verkehrsexperiment „Autofreier Laurentiusplatz“ verantwortlich, sowie für die mehrstufige Bürgerbeteiligung an der ersten Wuppertaler Nachhaltigkeitsstrategie. Die Politikwissenschaftlerin ist seit 2021 Teil des Teams Bürgerbeteiligung in Wuppertal.

Foto von Dr. Dennis Frieß, wissenschaftlicher Koordinator beim Düsseldorfer Institut für Internet und Demokratie (DIID). Er gehört bei der Fachkonferenz 2024 zu den Referentinnen und Referenten.

Foto: © Düsseldorfer Institut für Internet und Demokratie (DIID)

Dr. Dennis Frieß ist wissenschaftlicher Koordinator des DIID. Von Mai 2019 bis Dezember 2021 war er Koordinator des NRW-Forschungskollegs Online-Partizipation. Er studierte Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften und Kommunikationswissenschaft an der Universität Erfurt (B.A.) und Politische Kommunikation in Düsseldorf (M.A.). In seiner Doktorarbeit befasste er sich mit der Analyse deliberativer Online-Öffentlichkeiten. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der politischen (Online-)Kommunikation, Online-Deliberation, E-Government und E-Partizipation sowie den Chancen und Risiken von KI für Online-Öffentlichkeiten. Weitere Infos auf seiner Webseite

Foto von Anna Quos, Stadt Hamm, Referentin des Oberbürgermeisters. Sie gehört bei der Fachkonferenz 2024 zu den Referentinnen und Referenten.

Foto: © Stadt Hamm

Anna Quos arbeitet seit 2017 bei der Stadt Hamm. Sie ist seit 2020 Referentin des Oberbürgermeisters in Hamm und dort unter anderem für die Bürgerkommunikation zuständig. Gemeinsam mit einer Projektgruppe hat sie das Projekt „Sag´s Hamm“ ins Leben gerufen und war federführend für die Einführung des neuen Anliegenmanagementsystems zuständig. Heute arbeitet sie nicht nur als Referentin des Oberbürgermeisters, sondern ebenso in der neu eingeführten Stabsstelle für Bürgerkommunikation und fungiert hier unter anderem als direktes Sprachrohr zwischen der Bürgerschaft, den Beschäftigten und dem Oberbürgermeister.

Foto Dennis Ritter, Stadt Hamm, Stabsstelle Bürgerkommunikation. Er gehört bei der Fachkonferenz 2024 zu den Referentinnen und Referenten.

Foto: © Stadt Hamm

Dennis Ritter arbeitet seit 2017 bei der Stadt Hamm. Er ist seit dem 01.10.2023 Mitarbeiter der Stabsstelle Bürgerkommunikation. Er steht als eine der Ansprechpersonen sowohl für Bürger:innen als auch für Kolleg:innen für Rückfragen zu dem städtischen Beteiligungsportal „Sag’s Hamm“ zur Verfügung und kümmert sich um außerdem um Anpassungen innerhalb des Systems.

Foto von Theresa Lotichius, Geschäftsführerin der wer denkt was GmbH. Sie gehört bei der Fachkonferenz 2024 zu den Referentinnen und Referenten

Foto: © wer denkt was GmbH

Theresa Lotichius ist Geschäftsführerin der wer denkt was GmbH. Sie betreut seit über 10 Jahren Projekte im Bereich Bürgerbeteiligung, Anliegenmanagement und Bürgerbefragungen. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Konzeption und Beratung, Prozessgestaltung und der Begleitung sowie öffentlichen Kommunikation von Bürgerbeteiligungsprozessen. Sie verantwortet das BMBF-geförderte Forschungsprojekt „DeineStadt“ für die Konsortialführerin wer denkt was GmbH.

Antonio Arcudi

Foto: © wer denkt was GmbH

Antonio Arcudi ist Teamleiter des Bereichs Dialog & Partizipation der wer denkt was GmbH und seit Mitte 2013 im Unternehmen tätig. Im Jahr 2014 beendete er sein Studium der Politikwissenschaft, der Wirtschaftswissenschaften und der internationalen Studien an der TU Darmstadt und der Goethe-Universität Frankfurt. Seine langjährige Erfahrung im Bereich der Bürgerbeteiligung setzt er zielführend bei der Konzeption von Beteiligungsprozessen, bei der Beratung zur Auswahl der geeigneten Methoden und bei der Moderation von Veranstaltungen ein.

* Stand: 19.2.2024, Änderungen vorbehalten