Beispielbild der Webseite

Vorhabenliste Griesheim: Information und Bürgerbeteiligung auf einen Blick

Verständliche und bürgerfreundlich aufbereitete Informationen sind ein zentraler Schlüssel zum Erfolg in der Bürgerbeteiligung. So informiert die Stadt Griesheim seit Kurzem alle Interessierten zu geplanten Projekten (“Vorhaben”) in der Stadt. Eine zentrale Liste, die so genannte Vorhabenliste, gibt nun übersichtlich Auskunft.

Beispielbild der Webseite
Quelle: www.griesheim-gestalten.de

In Steckbriefen fasst die Stadtverwaltung alle wichtigen Informationen zu einem Vorhaben zusammen. Neben Zielen, Kosten und der Bearbeitungsdauer wird auch angegeben, ob Bürgerbeteiligung vorgesehen ist und wenn ja, welche Art von Bürgerbeteiligung. Außerdem können Interessierte hier Bürgerbeteiligung anregen, falls keine vorgesehen ist:

“Ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung der Druckversion der Vorhabenliste haben Griesheimer Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, innerhalb von 3 Monaten eine informelle Bürgerbeteiligung für Vorhaben anzuregen. Für die Antragstellung muss eine Unterschriftenliste mit mindestens 250 Unterschriften eingereicht werden. Unterzeichnen dürfen Einwohner*innen ab 14 Jahren mit Erstwohnsitz in Griesheim seit mindestens drei Monaten.” (Quelle: www.griesheim-gestalten.de)

Die Vorhabenliste ist neben der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung bereits der zweite Meilenstein für Bürgerbeteiligung in Griesheim, der durch die “Leitlinie für gute Bürgerbeteiligung” beschlossen und nun umgesetzt wurde. Sowohl die Erarbeitung der Leitlinie, als auch die Bürgerbeteiligungsplattform www.griesheim-gestalten.de mit der neuen Vorhabenliste wurden von der wer denkt was GmbH begleitet.