Vorreiter in Österreich: Grazer Bürgerbudget erfolgreich gestartet

Seit Anfang März steht die Bürgerbeteiligungsplattform mitgestalten.graz.at bereit. Hier können BürgerInnen ihre Ideen für die Stadt einreichen und bis zu 100.000 € für ihr Projekt einwerben. Insgesamt 300.000 € hat die Stadt Graz zur Verfügung gestellt. Wie das Bürgerbudget funktioniert, erklärt folgendes Video (Quelle: Stadt Graz, Referat für BürgerInnenbeteiligung):

Das BürgerInnenbudget soll gute Ideen für Graz generieren und die Lebensqualität in der Landeshauptstadt der Steiermark steigern. Der Start verlief sehr erfolgreich: In den ersten 10 Tagen haben die GrazerInnen bereits weit über 150 Ideen eingereicht. Bis 8.4. können weitere Ideen eingereicht werden, die dann in einem mehrstufigen Prozess geprüft und bewertet werden.

Ablauf des Grazer BürgerInnenbudgets (Quelle: Stadt Graz, Referat für BürgerInnenbeteiligung)

“Mit dem BürgerInnenbudget wird ein transparentes System für die Einbringung von Ideen der BürgerInnen erprobt”, erklärt Beitratssprecher Raimund Berger. “Wir hoffen, dass möglichst viele GrazerInnen teilnehmen und dass aus diesem Pilotprojekt bei Gelingen ein regelmäßiges Angebot wird.“

Langfristig werden auf der Bürgerbeteiligungsplattform mitgestalten.graz.at die Mitmach-Angebote der Stadt gebündelt.