Fahrradfahrer auf der Straße in Bewegung

MoVe 35: Onlinebefragung in Marburg gestartet

„MoVe 35“: So lautet die Kurzform des neuen Mobilitäts- und Verkehrskonzepts, das die Universitätsstadt Marburg erarbeitet. Es soll bis 2035 gelten und die klima- und umweltfreundliche Mobilität voranbringen. Vor diesem Hintergrund befragt die Stadt Marburg alle Bürger*innen auf der Online-Beteiligungsplattform der Stadt https://marburgmachtmit.de/

Die Stadt Marburg verändert sich – so ziehen rund 3.000 weitere Menschen in die neuen Wohnquartiere im Westen der Stadt. Entsprechend entwickelt sich auch das Verkehrsaufkommen. Daher wird ein gesamtstädtisches Verkehrs- und Mobilitätskonzept entwickelt, das als Leitlinie und Zielperspektive der Marburger Verkehrs- und Stadtentwicklung dient.

Fahrradfahrer auf der Straße in Bewegung
© connel, shutterstock.com

Hierzu erfasst MoVe 35 erst einmal mit einer Stärken-Schwächen-Analyse den aktuellen Zustand, bevor im Projekt Ziele festgelegt und Maßnahmen empfohlen werden. Das beauftragte Büro Planersocietät wird dabei von der wer denkt was GmbH mit einer Online-Befragung der Bürger*innen unterstützt: Alle Marburger*innen sind herzlich eingeladen, bis Ende des Jahres ihre Nutzungsgewohnheiten und Verbesserungsvorschläge einzugeben.

Durch diese Bestandsaufnahme entwickelt Marburg dann ab Frühjahr 2021 gemeinsam mit den Bürger*innen Ziele und Leitlinien. Darauf folgen Prognose-Szenarien. Ende 2021 erarbeitet MoVe 35 konkreten Vorhaben, mit denen Marburg die Zukunft der Mobilität sichert. MoVe 35 berücksichtigt alle Verkehrsarten. Bereits bestehende Konzept, wie zum Radverkehr oder der Green-City-Plan werden weiterhin umgesetzt und fließen in das MoVe 35-Konzept ein.