EGLV-Mängelmelder

Mängelmelder für Deutschlands größten Wasserwirtschaftsverband

Zwischen Emscher und Lippe melden Bürgerinnen und Bürger ihre Hinweise und Beschwerden zu Flächen, die in Besitz von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) sind, künftig auch online an die Wasserverbände. Egal, ob es um Gewässer, Radwege, Grünpflege, Müll oder Baumaßnahmen geht.

Unter dem Motto „Mach mit am Fluss!“ übermitteln aufmerksame Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen schnell, unkompliziert und direkt. Der EGLV-Mängelmelder ist dabei auch über die Mängelmelder-App (Android, iOS) verfügbar. So können die Nutzenden ihre Meldungen von unterwegs mit dem Smartphone weiterleiten. Ihren Hinweisen fügen sie eine Beschreibung oder Fotos hinzu. Die zuständige Fachabteilung bearbeitet die Anliegen zeitnah und effizient. Im Emscher- und Lippe-Gebiet bleibt alles im Fluss.

Der EGLV-Mängelmelder stellt eine Ergänzung zu bestehenden städtischen Mängelmelder-Systemen in der Region dar (Essen, Gelsenkirchen, Dortmund, Herten, Unna). Die Bürgerinnen und Bürger adressieren Anliegen zu EGLV-Flächen oder -Anlagen an Gewässern direkt an die beiden Verbände. Die Zuordnung auf die zuständige Organisation erfolgt durch die Position und die Abfrage eines internen Servers. Der aktuelle Bearbeitungsstand aller Hinweise ist transparent einsehbar. Mit dem EGLV-Mängelmelder als Bestandteil der neuen Initiative „Mach mit am Fluss!“ gehen Emschergenossenschaft und Lippeverband einen weiteren Schritt in Richtung „Partizipation am Fluss“.

Hintergrund: Emschergenossenschaft und Lippeverband sind öffentlich-rechtliche Wasserwirtschaftsunternehmen. Die Aufgaben der Emschergenossenschaft sind die Unterhaltung der Emscher, die Abwasserentsorgung und -reinigung sowie der Hochwasserschutz. Der Lippeverband bewirtschaftet das Flusseinzugsgebiet der Lippe im nördlichen Ruhrgebiet. Gemeinsam sind Emschergenossenschaft und Lippeverband Deutschlands größter Wasserwirtschaftsverband (rund 740 Kilometer Wasserläufe, 1320 Kilometer Abwasserkanäle, 350 Pumpwerke und fast 60 Kläranlagen).