Radverkehrsmelder in München - Startseite

Neue Münchner Meldeplattform stärkt den Radverkehr von heute und morgen

Über die Meldeplattform Radverkehr informieren die Münchnerinnen und Münchner ihre Stadtverwaltung über zugewachsene Radwege, fehlende Verkehrszeichen oder ähnliche Anliegen. Gleichzeitig bringen sie eigene Ideen zur Förderung des Radverkehrs ein. So stärkt die Landeshauptstadt gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern den sicheren und komfortablen Radverkehr in München.

Radverkehrsmelder in München - Startseite

Über eine digitale Karte melden die Münchnerinnen und Münchner die Schäden an der städtischen Rad-Infrastruktur direkt an das Referat für Mobilität. Dabei können sie auch Fragen – etwa zu aktuellen oder geplanten Bauprojekten – stellen. Die Plattform dient somit nicht nur als Meldekanal, sondern liefert auch Informationen zu Ratsbeschlüssen zum Thema Radverkehr.

Die Radmeldeplattform ist eine Kooperation des Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) und des Referats für Mobilität der Landeshauptstadt München. Dabei setzen die Projektverantwortlichen auf das bewährte Konzept des Mängelmelders von wer|denkt|was. Dieses übertragen sie zielgenau auf die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse der neuen Meldeplattform für Themen rund um den Radverkehr. Auch der Radroutenplaner des MMV zeigt die Hinweise der Bürgerinnen und Bürger an und dient als weiterer Einstieg zur Radmeldeplattform.

Einstieg Radverkehrsmelder in München

„Die Münchner Radler:innen können ihre Anliegen oder Hinweise künftig auf einer Karte eintragen und direkt bei der Stadt melden. Wir wollen als Mobilitätsreferat die Radverkehrsinfrastruktur verbessern und sind dabei auch auf die Unterstützung der Münchner:innen angewiesen. Dank der neuen Plattform gelangen die Anregungen und Wünsche der Radler:innen einfach und schnell zu uns.“, so beschreibt Mobilitätsreferent Georg Dunkel die neuen Möglichkeiten der städtischen Meldeplattform Radverkehr München.

Die Meldeplattform Radverkehr kann durch ihr responsives Design auf allen Endgeräten sowohl unterwegs als auch von Zuhause aus genutzt werden.